Neue Bereitschaft in Halberstadt

Nach vielen Wochen der Vorbereitung und Planung ist die Bereitschaft Halberstadt entstanden.
Sie bildete sich aus der Bereitschaft Osterwieck heraus, mit dem Gedanken Mitglieder aus der Umgebung von Halberstadt für das Ehrenamt des Roten Kreuzes zu gewinnen.
Gleichzeitig werden die Anfahrtswege für einige Mitglieder aus der Bereitschaft Osterwieck stark verkürzt, sodass es einfacher ist rechtzeitig zum Dienstabend zu gelangen.
Ab 13. Dezember 2019 findet jeden zweiten Freitag ein Dienstabend ab 18 Uhr in der DRK Rettungswache Halberstadt statt.
Jeder ist herzlich eingeladen an den Dienstabenden teilzunehmen, um einmal das Ehrenamt in Halberstadt kennenzulernen.


Bergwacht Halberstadt: Ehrung für Bernd Fellner


Das Bergwacht-Urgestein der Bergwacht Halberstadt, Herr Bernd Fellner, wurde anlässlich der DRK Kreisversammlung am 19.11.2019 mit der DRK Leistungsspange in Silber und für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz mit dem DRK-Ehrenzeichen in Gold geehrt.


Bernd Fellner trat mit 16 Jahren dem Bergunfalldienst des DRK der DDR bei.

Er engagierte sich in der Jugendarbeit des Bergunfalldienstes, nahm an nationalen und internationalen Wettkämpfen in der DDR und der damaligen CSSR teil.

Seit Mitte der 90er Jahre ist er Bereitschaftsleiter der Bergwacht Harz/Grundorganisation Halberstadt e.V.

Durch seine ruhige, besonnene und kameradschaftliche Art meisterte er schwierige Situationen und motivierte damit seine Bergwacht- und Wanderfreunde.

Kamerad Fellner ist aktuell Bereitschaftsleiter in der Bergwacht Halberstadt und hat einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung der Bereitschaft. Er leitet die Aus- und Weiterbildungen der Kameraden und Kameradinnen und organisiert zusammen mit den Bergwachten aus Thale und Wernigerode Leistungswettbewerbe.

Im Jahre 2018 wurde die Bereitschaft der Bergwacht zum erweiterten Katastrophenschutz des Landkreises Harz berufen. Für diese Arbeit haben die Kameraden und Bernd Fellner selbst an einer 40-stündigen Grundausbildung Sanitätsdienst erfolgreich teilgenommen.


DRK Kreisversammlung 2019

Am Dienstag, dem 19.11.2019 hat der Vorstandsvorsitzende des DRK Kreisverbandes Quedlinburg/Halberstadt e.V., Henning Rühe, die diesjährige Kreisversammlung eröffnet.

Nach der Abstimmung der Tagesordnung trat der Geschäftsführer des Kreisverbandes, Michael Funke, an das Rednerpult und gab den Kameradinnen und Kameraden seinen Bericht über die Arbeit der Gemeinschaften, Bereitschaften und des gesamten Ehrenamtes im Kreisverband.

Wie in jedem Jahr wurden im Anschluß an den Bericht und die Entlastung des Vorstandes Auszeichnungen verdienter Mitglieder des Kreisverbandes vorgenommen.

Nadine Hillecke erhielt eine Auszeichnung für 20 Jahre Zugehörigkeit zum DRK und für ihr aktives Engagement als Ausbilder bei der Erste Hilfe Ausbildung durch den Kreisverband.

Für 20 Jahre Zugehörigkeit und seine aktive Arbeit in der Berwacht Thale erhielt Torsten Gundermann seine Auszeichnung.

und für 10 Jahre Zugehörigkeit und seine aktive Mitarbeit als Gruppenführer im Betreuungszug wurde Michael Ahne geehrt.


Mannschaftstransporter für die Bergwachtgruppe Halberstadt

Ein neuer MTW ist durch den Vorstandsvorsitzenden des DRK Kreisverbandes Quedlinburg/Halberstadt e.V., Henning Rühe, an die Bergwachtgruppe Halberstadt übergeben worden. Bereits am 11.10.2019

übernahm eine Abordnung der Bergwacht den Mercedes Vito in der DRK Geschäftsstelle Halberstadt. Mit 136 PS und permanentem Allradantrieb ist der Wagen durchaus für leichtes Gelände geeignet und kann auch abseits befestigter Straßen die Bergretter an ihr Ziel bringen. Mit acht Sitzplätzen stellt das neue Fahrzeug einen erheblichen Fortschritt für die Beweglichkeit der Einsatzkräfte dar. Im Namen der Gruppe bedankte sich deren Bereitschaftsleiter, Bernd Fellner, für den neuen MTW und wies auf die vielfältigen Verbesserungen für die Einsätze der Gruppe hin. Gerade im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzes im Landkreis Harz war eine technische Verbesserung dieser Art notwendig geworden. Durch die finanzielle Hilfe des Landes und einem erheblichen Eigenanteil des DRK Kreisverbandes gelang es schließlich diese Investition von ca. 60.000 Euro zu bewältigen.


Mittelstraßenfest in Osterwieck

Vier Kameraden der Bereitschaft Osterwieck waren am Sonntag mit deren RTW und Quad in Osterwieck auf dem Mittelstraßenfest vertreten. Diesmal handelte es sich jedoch um keine Absicherung, vielmehr nutzten die Kameraden die Veranstaltung, um auf die Bereitschaft Osterwieck aufmerksam zu machen. Dafür wurde eine Reanimationspuppe sowie weiteres Equipment mitgebracht und den Interessierten vorgestellt. Die Besucher hatten so die Möglichkeit, den Umgang damit selber auszuprobieren.   


Die Hölle von Q, Besuch vom Chef und ein neues Boot

Die Hölle von Q, Besuch vom Chef und ein neues Boot Im Sonnenschein scheint der Ditfurter Kiessee gleichsam zu leuchten. Ein Eindruck von Ruhe und Zeitlosigkeit überträgt sich auf den Betrachter. Doch der Schein trügt. Gerade an dieser Stelle liegt der Startpunkt zur diesjährigen Hölle von Q. Extremsportler messen ihre Kräfte beim Triatlon. Im Wasser, auf dem Fahrrad und beim Laufen werden die Wettkämpfer bis aufs Letzte gefordert.

Doch zunächst wird das Drumherum oder wie man heute sagt, die Logistik aufgebaut. Mit dabei ist die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Quedlinburg/Halberstadt e.V.. Die Wasserwacht hat gerade ein neues Boot bekommen.

Und um das Boot zu übergeben, hat sich der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes, Michael Funke, dem Ereignis entsprechend, mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht.

Nach herzlicher Begrüßung durch die Gruppe und kurzer Ansprache durch den Geschäftsführer sitzen nun alle miteinander auf dem neuen Boot, das man nicht so richtig sieht aber zumindest erahnen kann.

Ja, und am nächsten Tag gaben sich in der Früh die Sportler die Ehre und stürzten sich mit Anlauf in die kühlen Fluten. Unsere Wasserwacht hat das ganze gesichert, so dass auch niemand zu Schaden gekommen ist.

 

 

 

 

Blutspendetermine des DRK

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Betreutes Wohnen - Wohnungen zu vermieten

Ab sofort bieten wir zwei Wohnungen in unserem Betreuten Wohnen "Zur Neustadt" in der Ballstraße 21/22 an:

  • 83,14 m²
  • 1. Obergeschoss
  • Treppenlift
  • ebenerdige Dusche
  • separate Toilette
  • kleine Einbauküche
  • großer Balkon
  • ideal für Eheleute
  • Kontakt: 03946/770055

  • 47,77 m²
  • 1. Obergeschoss
  • Treppenlift
  • ebenerdige Dusche
  • große Einbauküche, voll ausgestattet
  • Kontakt: 03946/770055
DRK